Aktuelles

Studienkreis: Sri Aurobindo: Die Synthese des Yoga

aurobindo

Textgrundlage: II. Teil, 12. Die Verwirklichung von Satchitananda, S. 399 – 406;
und 13. Die Schwierigkeiten des mentalen Wesens S. 407 – 415

In der „Synthese des Yoga“ beschreibt Sri Aurobindo in meisterhafter Gedankenführung das Wesentliche aller Yoga-Wege. In Auseinandersetzung mit den großen traditionellen Yoga-Wegen entwickelt er seinen Integralen Yoga, die Vision einer ganzheitlichen Spiritualität.
Über dem Mental befindet sich, wie die alten Weisen des Veda entdeckten, eine Wahrheits-Ebene, eine Ebene der aus dem Selbst erleuchteten und selbstwirksamen Idee. Sie kann in Licht und Kraft gerichtet werden auf unser Mental, unsere Vernunft, Gefühle, Impulse und Empfindungen. … Hier besteht kein Konflikt und keine Trennung zwischen Willen und Vernunft, Instinkt und lmpuls, Wunsch und Erfahrung, Idee und Wirklichkeit. Hier ist alles in Harmonie, gleichzeitig und gleichgerichtet gegenseitig wirksam, eins in seinem Ursprung, seiner Entfaltung und seiner Auswirkung.

  • Textstudium, Besprechung, Reflexionen über die Alltagspraxis
  • Meditations- und Bewusstseinsübungen

Termin: Mittwoch, 03.05.2017 – 19.30 Uhr
Beitrag: 5,- €
Leitung: Ortwin Schultz


Integrales Transformationstraining



Bewusstwerdung und Integration der männlichen und weiblichen Persönlichkeitsanteile

Die Zellen unseres sichtbaren Körpers sind mit unserem feinstofflichen Körper verbunden. Jede einzelne Zelle verfügt über biochemische Gedächtnisrezeptoren und speichert zugleich energetische Eindrücke. Die Gesamtheit dieser physischen und feinstofflichen Eindrücke bildet das Bewusstsein der Zellen.
Durch das Transformationstraining arbeiten wir darauf hin, dieses Zellbewusstsein zu erschließen, die in den Zellen gespeicherten Informationen freizusetzen und für Heilungszwecke zu nutzen.
Inhalt dieses Workshops ist die Heilung und Integration der männlichen und weiblichen Persönlichkeitsanteile. Für den Heilungs- und Integrationsprozess ist es erforderlich, sowohl die gesunden, kraftvollen Aspekte unserer männlichen und weiblichen Anteile aufzuspüren als auch die verletzten, geschwächten oder abgespaltenen Aspekte. Durch das Transformationstraining werden diese Anteile im Körper bewusst gemacht und durch die liebevolle Aufnahme ins spirituelle Herzzentrum geheilt und integriert.
Durch diesen Integrationsprozess wird es möglich, dass diese Anteile sich gegenseitig in vollem Umfang ergänzen und unterstützen und eine tiefere Balance auf körperlicher, psychischer und spiritueller Ebene hervorrufen.
Für die Entwicklung geheilter, harmonischer Beziehungen zwischen dem männlichen und weiblichen Geschlecht, ist es notwendig, den Heilungs- und Integrationsprozess in uns selbst zu vollziehen. Wenn die Zunahme an innerer Wertschätzung und Integration auf einer tiefen Ebene im eigenen Selbst gelingt, führt dies auch in äußeren Beziehungen zu größerem Respekt und tieferer Harmonie.
Die Integration der Selbstanteile auf der Ebene des spirituellen Herzens ist der zentrale Prozess, um den alle anderen Aspekte des Trainings angeordnet sind.
Wir werden in Partnerform arbeiten, um die Wahrnehmung des Körperbewusstseins zu intensivieren und uns gegenseitig durch den Prozess der Klärung zellulärer Prägungen zu begleiten. Dabei erfahren alle zugleich die Schritte des Trainings-Prozesses an sich selbst. Die Integration der gesunden, kraftvollen und vormals verletzten, nun geheilten männlichen und weiblichen Aspekte hat häufig eine besonders nachhaltige, transformative Wirkung.
Asanas, Pranayama-, Meditations-, Tiefenentspannung und Mantra-Rezitation bilden den Rahmen für das Transformations-Training.

Marianne Sörensen
geb. 1955, Diplom-Psychologin, lebte von 1981 – 84 in Auroville, seitdem Mitarbeit bei AVI D. Als Psychologische Psychotherapeutin seit 1991 in freier Praxis tätig. Ausbildung bei Paul und Gerda Boyesen zur Psychoorganischen Analytikerin, seit 1997 Psychologische Psychotherapeutin (TP), Traumatherapeutin. 2009 Training zur Hladina-Begleiterin bei Soleil Aurose.

Beginn:
Samstag, 13.05., 10.00 – 18.30 Uhr, Sonntag, 14.05.2017, 10.00 -14.00 Uhr
Beitrag: € 140,–, ermäßigt 120,–
Leitung: Marianne Sörensen, Ortwin Schultz, Fiona Regling


Vorschau: 1. Halbjahr 2017

  •  Aufrichtung im Yoga über unsere Füße – Standübungen und Massage:
    Freitag, 23.06.2017, 18.00 – 20.30 Uhr, Leitung: Petra Märlender / Conny Sadewater
  • Yoga mit Jugendlichen (10 – 15 Jahre):
    Freitag, 23.06., 18.00 – 21.00 Uhr, Samstag, 24.06., 09.30 – 18.00 Uhr, Sonntag, 25.06.2017, 09.30 – 16.00 Uhr, Leitung Fiona Regling
  • Der Erfahrbare Atem:
    Freitag, 21.07., 17.00 – 20.00 Uhr, Samstag, 22.07., 09.00 – 18.30 Uhr, Sonntag, 23.07. 2017, 09.00 – 12.00 Uhr, Leitung: Gertrud Rohloff-Hecker