Aphorismen: Die Mutter

Arbeit       Aufrichtigkeit       Bewusst-Sein       Denken       Einfachheit       Ethik/Moral       Fügung       Gebet            Gelassenheit       Geld       Gesundheit       Glaube       Gnade       Heiterkeit       Hier und Jetzt       Hingabe            Hinweise       Inneres Wachsen       Intuition       Lebensziel       Liebe       Meditation       Mut       Nichtanhaftung       Schönheit       Schutz       Schwierigkeiten, Hindernisse       Seelische Wesen       Transformation       Weisheit       Zeit       Ziel des Weges


Arbeit

Nicht was du tust, sondern in welchem Geist du es tust, ist für den integralen Yoga wichtig.

Ein Tropfen Praxis ist besser als ein Meer von Theorien, Ratschlägen und Entschlüssen.

Tue Arbeit als Sadhana. Du bringst dem Göttlichen die Arbeit, die du bestmöglich, entspre­chend deiner Fähigkeit verrichtest, dar, und überlässt das Ergebnis dem Göttlichen.

Versuche zuerst oberhalb des Kopfes bewusst zu werden, wobei du das Gehirn so still wie möglich hältst. Wenn es dir gelingt und du die Arbeit in diesem Zustand verrichtest, wird sie vollkommen.


Aufrichtigkeit

Aufrichtigkeit ist die Sicherheit, der Schutz, der Führer und die letztendlich umwandelnde Kraft.

Für die Regierungen liegt Aufrichtigkeit nicht nur darin, zu sagen was sie tun, sondern auch darin, zu tun, was sie sagen.


Bewusst-Sein

Zu wissen ist gut, zu Leben ist besser, zu sein, das ist perfekt.

Wir sind immer umgeben von den Dingen, an die wir denken.


Denken

Du musst von den Gedanken an jemand Abstand nehmen, wenn du nicht gut über ihn denken kannst.


Einfachheit

Es liegt eine große Schönheit in der Einfachheit.


Ethik/Moral

Moralgesetzte besitzen vom Standpunkt der Wahrheit aus gesehen nur einen relativen Wert. Außerdem unterscheiden sie sich erheblich je nach Land, Klima und Zeitalter.


Fügung

Wenn es eine wirkliche Notwendigkeit ist, werden die Mittel zur Durchführung spontan kommen.


Gebet

Alle aufrichtigen Gebete werden erhört, jeder Ruf wird beantwortet.


Gelassenheit

Nur wenn wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen, könne wir immer das Richtige, zur richtigen Zeit, auf die richtige Art tun.


Geld

Man kann nicht Erde aufhäufen, ohne ein Loch zu graben – nur allzu häufig bedeutet der Luxus einiger weniger die Armut vieler anderer.


Gesundheit

Erlange Frieden tief innerlich und bringe ihn in die Zellen deines Körpers. Mit dem Frieden wird die Gesundheit zurückkommen.


Glaube

Absoluter Glaube und absolutes Vertrauen in die Gnade ist letzten Endes die höchste Weisheit.


Gnade

Die göttliche Gnade ist immer mit uns und verlässt uns nie, selbst wenn die äußeren Umstände voller Dunkelheit sind.


Heiterkeit

Wenn du immer dem Leben gegenüber lächeln kannst, wird das Leben immer dir gegenüber lächeln.


Hier und Jetzt

Die Gegenwart ist der wichtigste Moment im Leben.


Hingabe

Die in der Meditation erlangte Ruhe des Geistes ist in Wahrheit von kurzer Dauer, denn sobald man aus der Meditation herauskommt, verlässt einen auch die Ruhe des Geistes. Die wirkliche und dauerhafte Ruhe, im Vitalen und Physischen so gut wie im Geist, entstammt einer völligen Weihung an das Göttliche; denn wenn man nichts mehr, nicht einmal sich selbst, sein eigen nennen kann, wenn alles, einschließlich des Körpers, der Empfindungen, Gefühle und Gedanken, dem Göttlichen gehört, dann übernimmt das Göttliche die ganze Verantwortung für alles, und man braucht sich um nichts mehr Sorgen zu machen.


Hinweise

Alles um mich herum, alle Umstände meines Lebens, alle Menschen in meiner Nähe, sind ein Spiegel, den das göttliche Bewusstsein mir vorhält, um mir zu zeigen, welchen Fortschritt ich machen muss. Alles, was mich an anderen entsetzt, bedeutet eine Aufgabe, die ich selbst erfüllen muss.


Inneres Wachsen

Seit Jahrtausenden haben wir äußere Mittel, äußere Werkzeuge, äußere Lebenstechniken entwickelt – und schließlich erdrücken uns diese Mittel und Techniken. Das Zeichen einer neuen Menschheit ist eine Umkehrung des Standpunktes und das Verstehen, dass die inneren Mittel, das innere Wissen und die inneren Techniken die Welt verändern können und sie zu meistern vermögen, ohne sie zu erdrücken.


Intuition

Warte ruhig auf den genauen Hinweis; alle mentalen Eingriffe und Hinweise sind willkürlich. Der klare Hinweis kommt in der Stille des Geistes.


Karma-Yoga

Für das Göttliche zu wirken, bedeutet mit dem Körper zu beten.


Lebensziel

Einer Sache könnt ihr gewiss sein – eure Zukunft liegt in euren Händen. Ihr werdet zu dem Menschen werden, der ihr sein wollt, und je höher euer ideal und euer Sehnen, desto höher wird eure Verwirklichung sein. Aber ihr müsst fest entschlossen bleiben und dürft niemals euer wahres Lebensziel vergessen.


Liebe

Zuerst liebt man nur, wenn man geliebt wird. Dann liebt man spontan, will jedoch wiedergeliebt werden. Später liebt man, auch wenn man nicht geliebt wird, doch liegt einem daran, dass die Liebe angenommen werde. Und schließlich liebt man rein und einfach, ohne ein anderes Bedürfnis und ohne eine andere Freude als nur zu lieben.

Liebe ist der Ursprung des Universums und die Macht, welche die Manifestation mit ihrem Schöpfer vereint. Sehne dich aufrichtig, und eines Tages wirst du die Liebe fühlen und sein.

Das Bewusstsein ist wahrlich der Schöpfer des Alls, doch die Liebe ist sein Erlöser.

Zu lieben heiß nicht zu besitzen, sondern sich selbst zu geben.


Meditation

Handeln, wenn es im wahren Geiste vollbracht wird, ist Meditation.
(Die Mutter)


Mut

In allen Umständen für die Wahrheit einzutreten, sie wenn notwendig, selbst im Angesicht der schlimmsten Gegnerschaft zu verkünden und bereit zu sein, alles, was du kannst, für sie zu tun – das ist die Definition von Heldenhaftigkeit.

Ein Held fürchtet nichts, beklagt sich über nichts und gibt nie nach.


Nichtanhaftung

Man möchte nichts aus der Vergangenheit fallen lassen und stöhnt dann immer mehr unter dem Gewicht einer nutzlosen Anhäufung. Wenn man einen Wegweiser für einen Teil der Strecke hat, so ist das gut. Nachdem man aber diesen Abschnitt hinter sich gebracht hat, lässt man eben diesen Teil der Strecke samt Wegweiser hinter sich und geht weiter. Das ist eine Sache, die dem Menschen dauernd Schwierigkeiten bereitet; wann immer er etwas zu fassen bekommt, das ihm hilft, hält er daran fest und kann es nicht mehr lassen … Das beschwert und macht schrecklich langsam. Habt ihr ein Stadium eures Lebens hinter euch gebracht, lasst es fallen, lasst es zurück! Geht weiter!


Schönheit

Schönheit ist die Huldigung, welche die Natur dem höchsten Meister des Universums erweist.


Schutz

Der beste Schutz ist ein unerschütterliches Vertrauen in die göttliche Gnade.


Schwierigkeiten, Hindernisse

Was auch immer die Schwierigkeit ist, wenn wir vollkommen ruhig bleiben, wird die Lösung kommen.

Je größer die Schwierigkeiten, desto größer sind auch unsere Möglichkeiten.


Seelische Wesen

Sammelt euch im Herzen. Dringt soweit und tief ein als möglich. Zieht alle Fäden eures schweifenden Bewusstseins ein, haltet sie zusammen und taucht in das Schweigen eures inneren Wesens. Eine Flamme brennt in der ruhigen Tiefe eures Herzens: dies ist das Göttliche in euch – euer wahres Wesen: Hört auf seine Stimme. Folgt seinen Eingebungen.


Transformation

Wenn du selbst dich wirklich verändert hast, dann ändert sich auch alles um dich herum.


Weisheit

Durch Worte kann man manchmal verstehen, aber nur in der Stille weiß man.


Zeit

Zu wissen, wie man wartet, bedeutet die Zeit auf seine Seite zu bringen.


Ziel des Weges

Das Ziel des gewöhnlichen Lebens ist es, seine Aufgaben auszuführen. Das Ziel des spirituellen Lebens ist es, das Göttliche zu verwirklichen.

Ein zielloses Leben ist immer ein armseliges Leben.